So hält Whiskey Sie fit

Whisky ohne Altersangabe

So hält Whiskey Sie fit

In den letzten 7 Jahren hat die Nachfrage nach Whiskey das verfügbare Angebot bequemerweise überholt. Es gibt in der Tat genug Beweise dafür, dass sich die Liebe zu diesem bernsteinfarbenen Schnaps in der letzten Zeit verbreitet hat und ihn zu einem Getränk macht, das nicht nur von Cowboys oder knallharten Wesen genossen wird, sondern auch von anderen.

Dank seines berüchtigten Rufs ist es eine lange etablierte Vorstellung, dass zu viel Alkohol ruinös ist. Doch verschiedene Studien stellen nun fest, dass Whiskey, in Maßen genossen, tatsächlich gesundheitsfördernd sein kann.

Bevor Sie Ihre Aufregung zügeln können, lesen Sie bitte weiter, um mehr zu erfahren:

  1. Immunitäts-Booster, der Langlebigkeit bietet

Mit zunehmendem Alter beginnen unsere Körperfunktionen ein wenig zu schwächeln. Dies verursacht allmählich den langsamen Abbau einiger sehr wichtiger Zellen im Körper.

Dies ist der Zeitpunkt, an dem Whiskey als unerwarteter Retter in Erscheinung tritt. Vollgepackt mit gesunden Antioxidantien, hilft er, diesen Prozess zu verhindern, indem er unser Immunsystem stärkt und unsere Lebensspanne fördert, während er die Auswirkungen des Alterns bekämpft.

  1. Werkzeug zur Gewichtsabnahme

Es ist leider eine weniger bekannte Tatsache, dass Whiskey extrem wenig gesättigte Fette, Cholesterin und Natrium enthält. Als Null-Kohlenhydrat-Alkohol mit weniger Kalorien als Bier oder Wein, gewinnt Whiskey die Hände nach unten als eine bessere Wahl von Alkohol, wenn Sie planen, dass die Taille in Schach zu halten und immer noch Spaß haben!

  1. Verbessert die Verdauung

Übermäßiger Konsum von irgendetwas ist schädlich für die Gesundheit. Aber wenn er mit Bedacht konsumiert wird, kann Whiskey helfen, den Appetit zu zügeln und Verdauungsstörungen und Magenschmerzen zu verhindern.

  1. Verringertes Schlaganfall-Risiko

Eine Studie hat kürzlich ergeben, dass Whiskey-Konsum (nur in moderaten Mengen), die Fähigkeit hat, die Chancen, einen Schlaganfall zu erleben, um 50% zu reduzieren. WIE?

Es mag verblüffend klingen, aber es ist wahr. Whiskey verringert die Gerinnung des Blutes. Die Blutgerinnung ist wichtig, wenn man verwundet ist, da sie den Verlust von zusätzlichem Blut verhindert. Aber wenn diese Gerinnung intern an Schlüsselstellen in Blutgefäßen oder Arterien auftritt, kann sie das Blut im Gehirn blockieren, was zu einem ischämischen Schlaganfall führt.

Ein Schuss Whiskey, etwa zweimal pro Woche, hilft, diese Blutgerinnsel zu beseitigen, indem er die verstopfungsfreie Zirkulation des Blutes im Körper unterstützt.

  1. Bekämpft Krebs

Für diejenigen, die es nicht wissen: Whiskey wird in Fässern gelagert und zum Reifen gebracht. Diese Fässer bestimmen weitgehend die Qualität und den Geschmack des Whiskeys. Aber das ist noch nicht alles. Durch diese schönen Holzfässer erhält der Whiskey das Geschenk der Ellagsäure, ein starkes Antioxidans.

Ellagsäure verhindert, dass die körpereigene DNA mit krebserregenden Verbindungen in Berührung kommt und reduziert das Risiko der Bildung von Karzinogenen erheblich, wodurch Krebs in Schach gehalten wird!

Ein kurzer Tipp: Um den maximalen Nutzen daraus zu ziehen, sollten Sie einen Single Malt trinken.

  1. Senkt das Risiko von Demenz und Alzheimer

Whiskey kann erfolgreich Ihre kognitive Leistung steigern und die Chancen auf die Entwicklung von Demenz und Alzheimer senken. Die im Whiskey enthaltene Ellagsäure neutralisiert freie Radikale im Körper, die für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich sind, darunter Herzkrankheiten, Alzheimer, vorzeitige Alterung usw.

Indem er den Blutfluss zum Gehirn fördert und die Bildung von Plaque, die Alzheimer verursacht, reduziert, ist Whiskey sicherlich ein Toast, den man sich merken sollte.

  1. Fördert die Herzgesundheit und erhöht das HDL-Cholesterin

Whiskey ist ein Blutverdünner. Und ist daher effizient bei der Erhöhung der Menge an HDL-Cholesterin, wodurch die Auswirkungen von LDL-Cholesterin entgegenzuwirken.

Keine Belohnung für die Vermutung, dass gutes Cholesterin ein Synonym für ein gesundes Herz ist. Die im Whiskey enthaltenen Antioxidantien helfen bei der Vorbeugung von koronaren Herzkrankheiten.

So gut die Nachricht auch sein mag, Sie können nur profitieren, wenn Sie ihn einmal pro Woche konsumieren!

  1. Hält den Diabetes unter Kontrolle

Da Whiskey radikal zuckerarm ist, hat man erstaunlicherweise herausgefunden, dass er in der Lage ist, das Risiko von Diabetes um bis zu 30-40% zu reduzieren.

Ellagsäure, die Superkraft des Whiskeys, hilft, die Fähigkeit unseres Körpers, den Insulin- und Glukosespiegel zu regulieren, deutlich zu verbessern, so dass Sie Ihren Blutzuckerspiegel für eine Weile vergessen und Ihren gelegentlichen Ausflug in die Bar ohne Schuldgefühle genießen können!

Obwohl Whiskey die gesündeste Form von Alkohol ist, die es gibt, ist es ratsam, beim Genuss wachsam und weise zu sein.

Will jemand anstoßen?

<!–
Author Bio:

Hazel is a certified whiskey and wine geek and is associated with https://www.findrarewhisky.com/. She inherited the passion for whiskey and wine from her family.She loves blogging, writing, reading, learning, and teaching, about whiskey and wine. She has been in the whiskey world for about 3 years and tries to share her knowledge about wine and whiskey in a way to encourage and inspire new drinkers.

–>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Der Zeitraum für die reCAPTCHA-Überprüfung ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.